2018-11-13 21:17:08

SV07 News

INFORMATIONEN AUS DEM JUGENDBEREICH

Arbeitseinsatz unserer Apollos!!!

SV 07 Apollensdorf - Unser Team für 2017/18!

Spielbericht SV 07 - SCM 24.07.2017

War das der Wahnsinn?

Ja, so stellen wir ihn uns vor. Nach wochenlanger Vorbereitung und tatkräftigem Zupacken am Sonntag und Montag sehr vieler fleißiger Helfer (Frauen der Sportgruppe B-B-P, Fans, Handballer, Gerüstbauer) und leider auch noch intensiver Reinigungsarbeiten in der Halle nach der sonntäglichen Nutzung der Vorgänger ging es los mit dem Training der E- und D-Jugend. Für die Kids unseres Vereins, von Blau-Rot Coswig und von Grün-Weiß W.-Piesteritz war das schon eine coole Sache. Und dann auch noch mit Einlaufen. Wir konnten den Nachwuchsspielern ein bleibendes Erlebnis bieten.
Schon vor dem Spiel waren die kontaktfreundlichen Stars aus Magdeburg Ziel der Autogrammjäger und erfüllten alle Wünsche. Super.
Die Ehrung der A-Jugend vor dem Spiel war dem Verein eine Herzensangelegenheit. War dies doch in der Vergangenheit etwas zu kurz gekommen. Die volle Halle und der SCM waren hierfür eine geile Kulisse. Prima, dass Pascal und Paul kommen konnten und schade, dass Lucas und Julius fehlten. Liebe Grüße an Euch.
Nach dem Einlaufen und der Begrüßung durch den Sprecher Werner Roß und die Wittenberger Tomatenkönigin von der Wittenberger Gemüse GmbH sollte es dann endlich losgehen. Und wie es losging: Die knapp 450 Zuschauer durften miterleben, wie unsere Sieben durch ein Tor von Justin mit 1:0 in Führung ging. Leider – aber standesgemäß - war dies das einzige Mal. Aber die Halle tobte schon mit der ersten Aktion. Und so ging es weiter. Bis zum 3:4 hielten wir super mit und es sah nach einer Überraschung aus. Aber dann startete der SCM-Express. Konter und Würfe der Rückraumriesen ließen uns keine Chance. Aber der Kampfgeist und der Spaß am Spiel führten dazu, dass zur Halbzeit 7 Tore für die 07-er zu Buche standen.
Das Ziel der Trainer, maximal 49 Gegentreffer zu bekommen und mindestens 10 eigene Tore zu erzielen, war mit dem HZ-Stand von 7:25 nicht unerreichbar. So mancher staunte nicht schlecht, was da abging. Schon in der 1. HZ wurde durchgewechselt, um jedem der anwesenden 18 Apollos Spielanteile am Event zu geben. Das gelang über die gesamte Spielzeit. Der eine weniger, der andere mehr, aber das ist spieltechnisch bedingt. Unser Jüngster war 18 und der Älteste 63.
Mit der 2. HZ kam ein Bruch ins Spiel der Gastgeber und es fielen nur Tore für den SCM. Zwischenstand 7:34. Die ständig für beide Mannschaften applaudierenden Zuschauer hatten so ihre Bedenken. Aber dann legte die Jugendbrigade wieder los. Ein Hattrick von Janik, 4 Supertore von Richard am Kreis und eins von Ronny, alle gegen den riesigen Block in der Mitte, brachten wieder richtig Stimmung in die Bude. Unser letztes Tor blieb Martin vorbehalten; schön von rechts außen eingesprungen Pfosten – Latte – Tor. Endstand 17:50. Es würde zu lange dauern, alle Einzelheiten, Besonderheiten, Schönheiten usw. aufzuzählen. Wer da war, hat es erlebt und genossen, der Rest hat Pech, muss vom nächsten Mal träumen oder lässt sich etwas erzählen.
Die Schiedsrichter Bernd Härtel und Matthias Klante hatten ein flottes und problemloses Spiel zu leiten. Wir hoffen, dass es auch für die Beiden ein Erlebnis war.
Eins mehr bekommen als gewollt, aber 17 eigene Tore sind der Hammer. Ein riesen Kompliment an die gesamte Mannschaft. Trotz der Aufregung war das ein Handballspiel, das nicht nur Werbung für die Magdeburger gemacht hat, sondern auch für die 07-er. Diesen Auftritt hat manch einer erhofft, aber nicht dran geglaubt. Dem begeisterten Publikum haben wir gezeigt, dass in der Anhalt-Liga mit uns zu rechnen ist und guter Sport zu sehen sein wird.
Dem SCM möchten wir danken, dass wir in den Genuss dieses Events kommen konnten. Die Idole vieler Anwesenden waren gut drauf und zig Autogramme bleiben in der Region. Kleine Plaudereien und viele Erinnerungsfotos rundeten die Sache für die Fans ab. Stars zum Anfassen – das macht Spaß und erhöht Sympathien für die Magdeburger. Ein Highlight für die ansässige Handballgemeinde. Und vielleicht haben wir ja auch den einen oder anderen Fan dazu gewonnen.
Besonders danken möchten wir Herrn Wolf von der Fa. Xervon Gerüstbau für unsere genialen Tribünen, unserem Detlef Gläser für die Vermittlung und Unterstützung, Egbert Laaß – Chef der Agrargenossenschaft Cobbelsdorf für die Bereitstellung der Parkwiese, der freiwilligen Feuerwehr Apollensdorf für die Absicherung, der Bäckerei Wußmann für Kuchen und Brötchen und den Lieferantinnen der belegten Brötchen.
Extra nennen möchten wir „Papa“ Michael Sumpf. Ihm haben wir das Ganze zu verdanken, er hat`s eingebrockt und das war allererste Sahne. Danke.
Aber es hätte nicht funktioniert ohne die wochenlangen Anstrengungen des Org.-Teams. Großes Kino – Dietmar, Andrea, Kathrin, Peggy, Frank, Michael, Dieter, Jens. Und nicht zu vergessen die, die an dem Abend gearbeitet haben: Die Kassierer und Verpfleger Netti, Tessa, Susi, Petra. Elke, Andrea Ö. Julia, Ingo; die Ordner Kerstin, Alrun, Karsten Manzek, Dieter H., Sven, Harald, Matze, Kurt, Ingo B. und Karsten Mann und die Kampfrichter Henrike und Christian. Danke an die Quasselstrippe Werner Roß und Roy Geidis von der Technik.
Und noch ein dicker Schmatzer an unser Publikum. Ihr wart Spitze und habt diesen Abend für die Mannschaft zu einem unvergesslichen Event gemacht.
Eine Besonderheit ist noch zu würdigen: Alle Spieler und Offiziellen des Vereins haben sich in die Vor- und Nacharbeiten eingebracht. Jeder war Teil des Erfolges, nicht nur des spielerischen, sondern des Ganzen. Nicht nur die „Alten“, die es gewohnt sind, dass beim SV 07 alle anpacken, sondern auch ganz selbstverständlich die neuen Jungs haben sich ihren handballerischen Höhepunkt erarbeitet. Das macht´s aus, Männer. Das macht uns aus.
Nur zur Info: der Verbandsligist HSV Haldensleben hat heute im Rahmen der Tour gegen den SCM 
18:56 verloren. Sieh mal an.

SCM: Jannick Green, Dario Quenstedt, Zeljko Musa, Piotr Chrapkowski 1, Matthias Musche 11,Daniel Peterson 5, Carlos Molina 3, Mads Christiansen 4, Lukas Mertens, Christian O`Sullivan 2, Marko bezjak 2, Robert Weber 10, Gleb Kalarash 12, Michael Damgaard, Nemania Zelenovic, 
Betreuer: Bennet Wiegert, Yves Grafenhorst, Ulrich Barnibol, Andreas Grote, Guido Engemann

SV 07: Fabian Sumpf, Paul Heise, Jochen Schmidt, Max Schäff, Uli Anthes, Jonas Schmidt, Dietmar Schulze, Nils Tiedtke, Steffen Haupt, Justin Bender 5, Janik Beese 5, Frank Biermann, Martin Bolewski 1, Ronny Unger 2, Richard Quade 4, Björn Liebisch, Frank Bender, Christoph Wessel, 
Beisitzer Johannes Manzek, Tobias Sünwoldt, Tom Freydank
Betreuer: Jens Beese, Gerald Rietz, Uwe Gadau

Bericht: Jens Beese

SC Magdeburg Sachsen-Anhalt Tour 2017 macht Halt beim SV 07

Wir haben unsere Fans überall

Ostercup-Berlin vom 15.04. bis 16.04.2017

Aktuelle Seite:
Startseite